Skip to main content

Villeroy und Boch Geschirr

Hochwertiges Villeroy und Boch Geschirr ist so ziemlich das Feinste, was du dir zuhause auf den Tisch stellen kannst. Die Marke Villeroy & Boch genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Hier erklären wir dir, was es mit der Marke auf sich hat und was du beachten solltest, wenn du Villeroy und Boch Geschirr kaufen willst.


Die Marke Villeroy & Boch

Die heutige Villeroy & Boch AG blickt auf eine über 250-jährige Geschichte zurück. Sie geht auf den lothringischen Eisengießer François Boch zurück, der 1748 in Audun-le-Tiche (das damals Deutsch-Oth hieß) mit seinen Brüdern eine Keramikmanufaktur gründete. Ab 1791 machte ihm der jüngere Nicholas Villeroy Konkurrenz, der im saarländischen Wallerfangen eine Steingutfabrik eröffnete. Es sollte noch bis 1835 dauern, bis er sich mit Jean- François Boch (dem Enkel des Firmengründers) zusammentat.

Jetzt wird´s interessant:

Boch hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die ehemalige Benediktinerabtei in Mettlach gekauft und zur Geschirrfabrik umgewandelt. Auch heute noch dient sie als Firmenzentrale des Unternehmen und beherbergt ein Erlebniszentrum für Besucher. Das Villeroy und Boch Geschirr wurde von 1843 bis 1990 in der Cristallerie im saarländischen Wadgassen gefertigt. Heute werden Produkte in 24 Produktionsstätten in aller Welt hergestellt. Neben edlem Porzellan gehören auch Fliesen und Badezimmerprodukte dazu.

Hier kannst du dir ein Kurzporträt des Unternehmens und seiner Produkte ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9NfE8khynMQ

Gut zu wissen:

Warum Villeroy und Boch Geschirr kaufen?

Manches Villeroy und Boch Porzellan ist längst ein Klassiker der Tischkultur. Sicher ist dir schon einmal das Villeroy und Boch Wildrose Design begegnet, das mit zartrosa Blüten und grünen Blütenblättern bedruckt ist. Besonders auffällig sind die grünen Henkel an Kaffeetassen und anderem Zubehör.

Legendär ist auch das Villeroy und Boch Geschirr Alt-Luxemburg, das im Design noch immer dem bereits 1770 erfundenen Brindille-Dekor der Gründer entspricht. Weitere Klassiker sind die Petite Fleur-Sets mit ihren verspielten kleinen Blüten und die French Garden-Sets mit dem auffälligen gelb-blau gemusterten Rand.

Die Kunst Tradition zu bewahren und Innovation voranzutreiben:

Das Unternehmen ruht sich jedoch nie auf seinen Klassikern aus, sondern bringt immer wieder neue Serien heraus. Zum aktuellen Villeroy und Boch Geschirr gehören zum Beispiel die farbenfrohen Sets Anmut Bloom* und Anmut Flowers*, das edle Aureus* und die verspielt-blumigen Sets Quinsai Garden* und Rose Cottage*. Bevorzugst du ein schlichtes weißes Design, ist Villeroy und Boch Royal eine gute Wahl.


Welches Villeroy und Boch Geschirr benötige ich?

Villeroy und Boch GeschirrVilleroy und Boch Porzellan ist nicht günstig. Kannst du dir nicht sofort ein komplettes Villeroy und Boch Geschirr Set leisten, kannst du auch zunächst mit dem Villeroy und Buch Kaffeeservice anfangen und dieses später um anderes Geschirr erweitern. Theoretisch kannst du auch Einzelteile kaufen, doch diese sind auf längere Sicht teurer als ein vollständiges Villeroy Boch Geschirr Set.

Ein Beispiel für ein typisches Starter-Villeroy Boch Geschirr Set:

  • Große Speiseteller
  • Kleine Frühstücksteller
  • Suppenteller
  • Schüsselchen
  • Schälchen
  • Untertassen
  • Kaffeetassen
  • Kaffeebecher
  • Eierbecher

Damit hast du das komplette Villeroy und Boch Geschirr für alle Mahlzeiten vom Frühstück bis zum Abendessen. Ergänzend kannst du z.B. noch große Schüsseln, Platten und Saucieren dazu kaufen.

Du willst beeindrucken?

Eine Alternative ist ein Villeroy und Boch Kaffeeservice, das du nur zum Frühstück und zur nachmittäglichen Kaffeetafel nutzt. Ein Kaffeeservice enthält zum Beispiel:

  • Kuchenteller
  • Untertassen
  • Kaffeetassen
  • Kaffeekanne
  • Milchkännchen
  • Zuckerdose
  • 1 oder mehrere Servierschalen

Aber aufgepasst: Dies ist nur der Anfang!

Willst du wirklich mit Stil Heißgetränke servieren, kannst du dir bei V&B verschiedene Spezialtassen zulegen: Kleine Espressotassen, größere Cappuccino-Tassen, Schälchen für Milchkaffee (Bols), Teetassen und größere Kaffeebecher. Sehr pfiffig sind zum Beispiel die NewWave-Kaffeetassen, bei denen die Tasse in eine Art viereckige Untertasse integriert ist: Die Untertasse bietet genug Platz um darauf kleine Cupcakes, Kekse oder ähnliches zu servieren. Toll!

Hier findest du die eine große Auswahl an Villeroy & Boch Geschirr:


Spezielles Villeroy und Boch Geschirr für besondere Anlässe

Hat dich einmal die Sammelleidenschaft gepackt oder suchst du spezielles Porzellan, wirst du bei Villeroy & Boch natürlich auch fündig. Ein origineller Hit sind die Partyplatten für Pizzabäcker: Eine rechteckige Pizza vom Backblech kannst du auf sechs edle Keramikplatten verteilen und so servieren. Runde Pizzen servierst du auf einen runden Teller mit vier Keramikplatten als Viertel.

Suppenfans erhalten ein schönes Set, das aus einer Terrine und verschiedenen Suppenschalen besteht. Die „Asia“-Schalen haben beispielsweise spezielle Ränder, so dass du die Stäbchen und den Löffel auf asiatische Weise quer auf der Schale ablegen kannst. Solches Geschirr eignet sich übrigens auch wunderbar zum Verschenken!


Villeroy und Boch Geschirr zu Weihnachten

Apropos Verschenken: Villeroy & Boch ist berühmt für die jährlich neu aufgelegten Weihnachtskollektionen. Manche Teile haben sogar praktischen Nutzen, zum Beispiel die schönen Schalen und Schüsseln für Weihnachtsgebäck und die edlen Teelichthalter. Andere sind dagegen rein dekorativ: Porzellanfiguren, Porzellanglocken für den Weihnachtsbaum und mehr. Weißt du einmal nicht, was du verschenken sollst, ist eine weihnachtliche Schale von Villeroy & Boch, gefüllt mit Leckereien immer eine gute Idee.


Was du beim Kauf von Villeroy & Boch Geschirr noch beachten musst

Du hast gesehen, dass das Unternehmen zahlreiche Serien herausbringt. Dies kann zum Problem werden, wenn dein Villeroy & Boch Geschirr eine ausgelaufene Serie ist und es keinen Nachschub mehr gibt, falls dir mal ein Teller zerbricht. Im Internet gibt es verschiedene große Porzellansammlerbörsen und Tauschbörsen, die dir weiterhelfen. Mit etwas Glück findest du ausgelaufene Serien (bzw. Einzelstücke davon) auch auf Flohmärkten.

Umgekehrt kannst du auch Glück haben:

Möglicherweise wird die von dir gekaufte Serie irgendwann zu einer begehrten Sammlerrarität, für die andere tief in die Tasche greifen. So wird dein Villeroy und Boch Geschirr sogar noch zur gelungenen Investition. Wir übernehmen aber keine Verantwortung dafür, dass es klappt!


Die Pflege von Villeroy und Boch Porzellan

Hochwertiges Porzellan und eine sorgfältige Verarbeitung sorgen dafür, dass du lange Freude an deinem Villeroy und Boch Geschirr haben wirst. Achte zusätzlich auf ein paar wichtige Dinge:

    • Spüle Geschirr möglichst sanft bei niedrigen Temperaturen oder mit der Hand
    • Stark verschmutztes Geschirr in der Spüle von Hand vorreinigen
    • Verwende möglichst entkalktes Wasser
    • Porzellan nur vorsichtig in die Spülmaschine und in den Schrank stellen

Überhaupt ist Vorsicht angesagt:

Sprünge im teuren Porzellan entstehen meist durch den unachtsamen Umgang, z.B. wenn du beim Abräumen oder Spülen verschiedene Dinge aufeinander stellst. Leg also keine Hektik an den Tag und konzentriere dich auf das, was du tust.

Jetzt hast du eine ganze Menge Informationen zur Firma und zum beliebten Villeroy und Boch Geschirr gesammelt und weißt, worauf du achten musst. Schau dich am besten einmal unter den verschiedenen Kollektionen um und such dir eine aus, die zu deinem Einrichtungsspiel passt: Verspielte Blumen von Mariefleur? Die schlichte Eleganz des Villeroy und Boch Royal? Zeitlose Klassiker wie French Garden und Villeroy und Boch Wildrose? Die Auswahl ist riesig!

Weitere tolle Geschirr-Sets findest du auf unserer Startseite: